Casino Boom im Nachbarland der Schweiz

Im kleinen Staat Liechtenstein gibt es regelrecht einen Casino boom. Der Nachbarstaat der Schweiz, welcher übrigens die gleiche Sprache spricht und viele Schweizer Traditionen hat, ist ein Kleinstaat mit sehr viel wirtschaftlicher Freiheit, dies wirkt sich auch auf die Casinos aus, welche zur Zeit mehrfach in verschiedenen Städten gebaut werden.

Wie ist die Situation in Liechtenstein?

Es herrscht in Liechtenstein eine regelrechte „Goldgräberstimmung". Dank der neuen Regelung und der Glücksspielabgabe bringt dies dem Staat seit einer kurzen Zeit viele Millionen Schweizer Franken ein. Für das Land ist dies ein absoluter Gewinn. Dies hat zur Folge, dass immer mehr Casinos in Liechtenstein entstehen. Rechnet man dies genau aus, ergibt dies im Durchschnitt 1 Casino pro 7600 Einwohner. Das ist um einiges mehr als man in Las Vegas oder in Monte Carlo vorfindet.

Die Standorte der Casinos sind über das ganze Land verteilt und bieten fast für jeden ein Casino nach nur wenigen Gehminuten. Diese Zugänglichkeit für ein Casino bietet im Normalfall nur ein online Casino – welche übrigens auch von Casinos aus der Schweiz und Liechtenstein zur Verfügung gestellt werden. Zudem hat Liechtenstein einen kleinen Vorteil gegenüber der Schweiz. Denn dieses Land untersteht nicht dem neuen schweizerischen Geldspielgesetz, welches es für online Casinos um einiges schwerer macht, eine Lizenz zu ergattern. Kein Wunder also, erlebt der Staat Liechtenstein einen regelrechten Casino Boom in den eigenen Reihen.

Der Erfolg der Casinos

Dank der sehr lukrativen Marktsituation in diesem Land, ergibt dies auch für die Casinos eine grosse Anzahl an Gewinnen. Dies kommt auch wieder den Spielern zugute, da so noch mehr Hauptgewinne mit noch mehr Geld angeboten werden können. Auch für die liechtensteinische Staatskasse ist dieser Wettbewerb unter den Casinos ein wahrer Gewinn. So sind im Jahr 2018 rund 20 Millionen Franken in die Staatskasse geflossen. Dies hilft unter anderem auch dabei, weitere Infrastrukturen aufzubauen. Die Kriterien, die man erfüllen muss, um eine Lizenz zu bekommen sind nicht mehr Groß und haben daher für viele einen Anreiz. Auch im online Bereich wird sich dies in den nächsten Jahren ausweiten – das ganze soll dann laut angaben des CEOS der liechtensteinischen Casinos, internationale Ausmaße annehmen.

Dem ganzen Casino Boom im schweizerischen Nachbarland gibt es aber auch eine kleine Gegnergruppe, welche sich vor allem daran stört, dass die Casino so nah an dem Wohngebiet gebaut werden. Diese Interessensgruppe gegen die Casinos hat medial schon ein wenig Aufmerksamkeit bekommen. Das genaue Verfahren wird aber im Moment noch ausgearbeitet und wird wohl nicht viel Einfluss auf die gesamte Situation haben.

Moderne Zeiten auch in den Casinos

Dank der modernen Zeiten gibt es in diesen Casinos auch schon Neuerungen, die zuvor noch nicht gesehen wurde. So versucht man bei einem dieser Casinos eine Version des Pokers bereit zu stellen, bei dem man gegen eine Künstliche Intelligenz Pokern kann. Solch eine Software befindet sich im Moment noch in Entwicklung. Die ersten versuche der Software gegen echte Spieler war aber sehr vielversprechend und wird bald auch in der Schweiz verfügbar sein. Dies wird dann für manche Profis zum Verhängnis, da wie wir wissen, Maschinen und Programme gnadenlos sein können.

Autor: Tomas Maier